Sie sind hierHome>Veranstaltungen
Veranstalter
Stadt Lingen (Ems) Elisabethstraße 14-16
Lingen (Ems)
Tel. 0591 9144-0
Veranstaltungsort
Heimathaus Laxten-Brockhausen Stahljanshof 8
49809 Lingen (Ems)
Tel. 0591 - 58999

Spuren aus der Jungesteinzeit (4.000 vor Christus) auf dem Laxtener Esch

 

Präsentation zu den Ergebnisse der archäologischen Ausgrabungen

 
Hobbyarchäologen und Geschichtsinteressierte sollten sich jetzt schon den 14. November (Dienstag), 19 Uhr, vormerken: Denkmal3D und die Stadt Lingen werden an diesem Abend die Ergebnisse der Grabungen auf dem Laxtener Esch präsentieren. „Die Funde sind nach unseren ersten Einschätzungen teilweise bis zu 6000 Jahre alt“, erklärte Olivia Knof in einem Termin vor Ort. So haben sie und ihr Team beispielsweise ein Gefäß gefunden, deren Form und Verzierungen auf das Jahr 4.000 vor Christus und damit die Jungsteinzeit deuten. „Das ist natürlich auch für uns etwas Besonderes, wenn wir solche Funde machen“, erklärte die Archäologin.

Derzeit belaufe sich deren Anzahl auf 3.558 Stücke. Darunter Hinweise auf Gräber, Häuser, Siedlungsstrukturen und einen alten Handelsweg, die wie Puzzlestücke langsam ein Bild von dem Siedlungswesen von vor tausenden von Jahren entstehen lassen. Stück für Stück habe das Team die Erde auf dem Grabungsareal vorsichtig ausgehoben und nach möglichen Spuren aus der Vergangenheit untersucht. Eine Fläche von fünf Hektar musste dafür Stück für Stück abgetragen und untersucht werden. „In den nächsten Tagen sollten wir fertig werden. Die Fläche ist damit befundfrei“, so Olivia Knof. „Derzeit gibt es aber noch keine konkreten Pläne, was hier entstehen soll“, erklärt Hubert Ungrun, Fachdienstleiter Liegenschaften. „Uns war es wichtig, die Grabungen, die Mitte April gestartet sind, erst einmal abzuschließen.“
 


Doch auch für das Team von Olivia Knof und Denkmal3D ist die Arbeit noch längst nicht getan, auch wenn die „Maulwurfshügel“ in Kürze verschwinden sollten. „Wir bringen alle Funde nach Vechta beziehungsweise Oldenburg und werden diese dort dann noch genauer untersuchen und ihre Entstehung datieren“, erklärt die Archäologin. Mit den Ergebnissen, einigen Funden und vielen Fotos kommt Olivia Knof dann Mitte November noch einmal nach Lingen zurück.
Alle Interessierten sind zu dem Vortrag im Heimathaus Laxten herzlich eingeladen. Nach den ersten Erkenntnissen können zumindest die Lingener Zuhörer dann auf eine Spurensuche in der eigenen Geschichte gehen. Doch auch für Nicht-Lingener sollte die Reise zurück in die Jungsteinzeit spannend werden. Beginn ist um 19 Uhr im Heimathaus Laxten. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Fragen beantwortet Ute Dartmann unter Tel. 0591 9144-238 oder u.dartmann@lingen.de
 
Datum: 14. November
Uhrzeit: 19 Uhr
Eintrittspreis: Kostenlos


Fotos v.o.n.u.: Headerfoto Stadt Lingen (Ems), o.A., o.A., o.A., o.A.